Expertenberatung im großen 300m² Showroom!
Top Qualitätsprodukte
Beratungs-Hotline: +49(0)7041 9615-0
Kostenloser Versand ab 99,00€

Massageliege – Hydraulik oder Elektro?

Macht der kleine Unterschied einen großen Unterschied? Massageliegen-Experte Hannes Kümmerle berät

Wer sich eine hochwertige neue Massageliege anschaffen möchte, hat die Qual der Wahl: Soll die Höhenverstellung hydraulisch oder elektrisch sein? Beides hat seine Vorteile, weiß SVG Experte Hannes Kümmerle.

Die hydraulische Massageliege punktet mit Robustheit und niedrigen Anschaffungskosten

Massageliegen mit Hydraulikverstellung sind zuverlässige Arbeitspferde“, weiß Hannes Kümmerle zu berichten. „Um die Massageliege auf die perfekte Arbeitshöhe zu bringen, muss auch bei schwereren Patienten nicht viel Körperkraft aufgewendet werden – und sie sind sprichwörtlich robust.“ Bei hydraulischen Massageliegen wie der VENTO sind die Verstellhebel überall leicht erreichbar, ganz gleich, auf welcher Seite der Liege der Behandler arbeitet. Hydraulische Massageliegen bieten zudem je nach Ausstattung Verstelloptionen, über die eine vergleichbare elektrische Liege ebenfalls verfügt: Anpassung des Kopf- und Fußteils, negativ verstellbares Kopfteil, Dachstellung und vieles mehr. „Hinzu kommt, dass hydraulische Massageliegen meist kostengünstiger sind“, schildert Hannes Kümmerle. „Und natürlich spielen auch persönliche Vorlieben eine Rolle, wenn es darum geht, welcher Typ Massageliege sich bei der Behandlung am besten anfühlt. 

Die elektrisch verstellbare Massageliege bietet komfortable Variabilität auf Knopfdruck

Elektrische Massageliegen und Behandlungsbänke verfügen über einen leisen, leistungsfähigen Elektroantrieb, der eine stufenlose Einstellung der Arbeitshöhe ermöglicht – ganz einfach auf Knopfdruck. Nicht zuletzt deshalb sind sie inzwischen zum Standard in den meisten Physio- und Ergo- Praxen und Kliniken avanciert. Massageliegen mit elektrischem Antrieb punkten natürlich mit dem Komfort, den sie bieten. Die sanfte, stufenlose Höhenanpassung empfinden Patienten als ausgesprochen angenehm. „Wenn bei der Behandlung oft die Seite gewechselt wird, sollte man eine Massageliege mit Rundumschaltung oder Rahmen-Fußschalter wählen“, rät Hannes Kümmerle. „Viele Liegen mit Fuß- oder Handschalter sind auch nachrüstbar.“

Letztlich gilt aber: Die Anforderungen in der Praxis und die eigenen Vorlieben entscheiden darüber, ob man sich eher für eine hydraulische oder eine elektrische Massageliege entscheidet. „In punkto Material- und Verarbeitungsqualität, Langlebigkeit, Nachrüstbarkeit oder Zusatzausstattung stehen sich die Liegentypen in nichts nach – und das ist wahrscheinlich auch ein Grund, weshalb in so vielen Gesundheitseinrichtungen beide Typen Verwendung finden.“

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.