Expertenberatung im großen 300m² Showroom!
Top Qualitätsprodukte
Beratungs-Hotline: +49(0)7041 9615-0
Kostenloser Versand ab 99,00€

Wellnessliegen: Worauf es wirklich ankommt

Nicht jede Wellnessliege ist für jeden Zweck geeignet - Tipps vom SVG Liegenexperten

Wellnessanwendungen gehören inzwischen zum Leistungsspektrum vieler Therapiepraxen und Kliniken. Aber welche Wellnessliegen kommen in Frage, wenn man sein Angebot um eine Entspannungssparte erweitern möchte? Hannes Kümmerle, Experte für medizinische Trainingstherapie und Behandlungsliegen bei SVG, klärt auf.

 Wellnessliegen für Entspannung und Erhohlung 

Einfach Alltag und Stress loslassen, sich entspannen und etwas Schönes erleben - das möchten wohl die meisten Wellness Kunden. Voraussetzung dafür ist eine Wellnessliege, die eine bequeme Liege- oder Sitzhaltung und optimalen Komfort ermöglicht. „Um richtig loslassen zu können, braucht es einen gut stützenden, aber angenehm weichen Untergrund“, weiß Hannes Kümmerle. „Polsterschaum von mittlerer Festigkeit und etwa sechs Zentimetern Dicke ist dafür perfekt.“ Aber nicht nur die Füllung, auch die Oberfläche sollte für die jeweilige Anwendung geeignet sein. „Gut abwaschbare, glatte Oberflächen sind wichtig, wenn mit Ölen, warmem Honig oder Schokolade gearbeitet wird“, erklärt Hannes Kümmerle. „Glatte PU Bezüge lassen sich leicht reinigen und erfüllen die Hygienestandards im Wellness Bereich.“ Und wie sieht es mit Ausstattung, Verstellbarkeit sowie Antrieb aus?

Bei Wellnessliegen geht der Trend zum Elektroantrieb für weiche, sanfte Höhenregulierung 

„Normalerweise würde ich sagen, Hydraulik- oder Elektroantrieb ist eine Geschmacksfrage“, meint Hannes Kümmerle. „Bei Wellnessliegen würde ich klar dem Elektroantrieb den Vorzug geben.“ Die sanfte, stufenlose und ruckelfreie Höhenverstellung unterstützt den reibungslosen Flow der Anwendung und ermöglicht dem Kunden ein ungetrübtes Wellness Erlebnis. Welche Zusatzausstattung benötigt wird, hängt stark von den Anwendungen ab, die auf der Liege stattfinden sollen. „Wichtige Ausstattungsmerkmale sind im Wellness Bereich meist die Einstellmöglichkeiten der Liegefläche, optionale Hand- oder Armtische oder komfortable Kopfstützen“, hebt Kümmerle hervor. Grundsätzlich gilt zwar: Je mehr Lagerungsoptionen die Wellnessliege in Rücken-, Bauch- Seitenlage oder Sitz gestattet, desto mehr Komfort bietet sie dem Kunden. „Allerdings nur, wenn diese Ausstattungsmerkmale auch wirklich notwendig sind. Wenn das nicht der Fall ist, erfüllt eine einfacher ausgestattete Liege genauso gut ihren Zweck“, rät Hannes Kümmerle.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.