Maps Expertenberatung im großen 320m² Showroom!
Maps Top Qualitätsprodukte
Maps Beratungs-Hotline: +49(0)7041 9615-0
Maps Kostenloser Versand ab 99,00€
Servicenummer
07041 96150
Servicezeiten
Mo: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Di: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mi: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Do: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Massageliegen für ältere Patienten

Komfort, Höhenverstellung und Sicherheit sind wichtig bei Massageliegen für ältere Patienten

Physiotherapie kann für Menschen in fortgeschrittenem Alter von zentraler Bedeutung sein. Massageliegen sollten sich an den Bedürfnissen dieser Patientengruppe ausrichten. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts [1] nimmt die Inanspruchnahme von Physiotherapie mit dem Alter zu und zeigt einen Höhepunkt bei Patienten zwischen 50 und 60 Jahren. Die Physiotherapie erreicht bei den gesetzlichen Krankenkassen einen Umsatzanteil von 70 Prozent der abgerechneten Leistungen. In der Summe geben die Kassen etwa 4,4 Milliarden Euro jährlich für die Physiotherapie aus. Gerade bei älteren Menschen ist die Anwendung von Massagen und Bewegungstherapie wichtig, um Demenz und Pflegebedürftigkeit, zum Beispiel im Zusammenhang mit Stürzen, vorzubeugen. So zielen Wärmebehandlungen und Massagen darauf ab, Erkrankungen zu behandeln, die Beweglichkeit wieder herzustellen bzw. zu erhalten und die körperliche Funktionsfähigkeit zu fördern.

Massageliegen und ihre Bedeutung für die Physiotherapie

Massageliegen sollten die Therapie in diesem Sinne unterstützen. Sie sind ein zentrales Hilfsmittel für eine wirkungsvolle Physiotherapie“, bewertet Hannes Kümmerle von SVG. SVG ist der Komplettaussatter für Physiotherapie und Rehabilitation mit Sitz in Ötisheim. Das Unternehmen vertreibt drei hauseigene Massageliegen Serien:

  • Vento,
  • Xtension und
  • NEXX.

Die Entwicklung der Massageliegen ist bei SVG praxisorientiert. So wurden zum Beispiel die Liegen der Serie NEXX auf Basis der Erfahrungen von Physiotherapeuten konstruiert.

Behandlung älterer Patienten: Was sollten Massageliegen leisten?

„Komfort, Sicherheit und variable Höheneinstellung sind vor allem für ältere Patienten sehr wichtig. Sie sollen bequem und ohne großen Aufwand auf die Massageliege wechseln können. Das ist vor allem dann einfach, wenn sich die Höhe ohne großen Aufwand und flexibel anpassen lässt. Wahlweise gibt es Massageliegen mit hydraulischem und elektrischem Antrieb. Die Flexibilität und die Funktionalität der Massageliegen steigt mit der Gestaltung der Liegefläche. Ist diese geteilt, lassen sich die Teile getrennt voneinander bewegen. Für die Behandlung älterer, sehr immobiler Patienten kann das ein Vorteil sein“, beschreibt der SVG-Experte.

[1] Journal of Health Monitoring 2017 2(4)DOI 10.17886/RKI-GBE-2017-118 Robert Koch-Institut, Berlin Autor und Autorin: Alexander Rommel, Franziska Prüt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.